ProKimedO

KKP ProKimedO Logo 20151029 final rgb

 

 

 

 

 

 

Herausforderungen begegnen - Neue Wege beschreiten

Die kinderärztliche Versorgung im ländlichen Raum steht vor demografischen und (sozial-)medizinischen Herausforderungen, die neue Wege erfordern, um eine heimatnahe medizinische Versorgung auch in Zukunft gewährleisten zu können. Vor diesem Hintergrund sieht die Kinderklinik Dritter Orden Passau in der Telemedizin einen wichtigen Beitrag, um mittel- und langfristig eine heimatnahe Versorgung von Kindern und Jugendlichen in Ostbayern sicherzustellen. Im Rahmen des Telemedizinprojektes ProKimedO werden kombinierte Informations- und Kommunikationstechnologien entwickelt und erprobt. Dabei werden medizinische und technische Innovationskraft und Expertise vereint, um einen nachhaltigen Beitrag zur pädiatrischen Versorgungssicherheit im ländlichen Raum zu gewährleisten. Das Vorhaben ist eingebettet in das Kinder- und Familiengesundheitsnetzwerk Ostbayern (KiGO) und zeichnet sich durch seinen Modellcharakter aus.

 

Einsatz modernen Technologien zum Wohle kranker Kinder und deren Familien

Das Projekt umfasst die Schaffung einer gemeinsamen Wissens- und Kommunikationsbasis der Partner des Kinder- und Familiengesundheitsnetzwerkes Ostbayern.

Durch einen einheitlichen Wissensstand und klare Regelungen in Bezug auf Patientenpfade können Ärzte, medizinische und soziale Einrichtungen Hand in Hand arbeiten - strukturiert, bedarfsorientiert, hochqualitativ und nachhaltig - zum Wohle kranker Kinder und Jugendlicher und deren Familien.

Dazu will das Projekt beitragen, indem

  1. transsektorale Behandlungspfade und Standards erstellt und den Netzwerkpartnern zur Verfügung gestellt werden
  2. eine transsektorale Wissensdatenbank aufgebaut und den Partner nutzbar gemacht wird und 
  3. ein Teleconsultingsystem im Bereich der Kinder- und Jugendmedizin aufgesetzt wird.

 

Projektziele

Folgende positive Effekte sind zu erwarten:

  • Bessere Vernetzung zwischen dem stationären und ambulanten Bereich
  • Optimierung und Beschleunigung diagnostischer, medizinischer und therapeutischer Prozesse
  • Entlastung der Familien kranker Kinder durch eine heimatnahe Behandlung und Betreuung
  • Vermeidung des Wissensverlustes durch den Weggang von Ärzten
  • Reduzierung von Falschen Diagnosen und Behandlungsfehlern durch eine gemeinsame Basis an medizinischen Standards

 

Projekkoordinator ist die Kinderklinik Dritter Orden Passau in Kooperation mit der Universität Passau.

ProKimedO ist auf zwei Jahre gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege.

 

Kontakt

Kliniken Dritter Orden gGmbH

Standort Kinderklinik Passau

Bischof-Altmann-Str. 9

94032 Passau

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen