Kinder- und Jugendschutz

Um Kinder vor Misshandlung, Vernachlässigung und sexuellem Missbrauch zu bewahren und den davon betroffenen zu helfen und Schutz zu verschaffen, braucht es ein starkes Netzwerk. Aus diesem Grund wurde im Rahmen des Kinder- und Familiengesundheitsnetzwerks Ostbayern das Netzwerk „Kinderschutz“ gegründet. Um von der Multidisziplinarität zur Interdisziplinarität zu gelangen und parallellaufende Aktivitäten verschiedener Akteure im Kinderschutz zu bündeln und koordinieren und dadurch für die Kinder und Familien die bestmögliche Versorgungsstruktur zu schaffen.

Ziel soll die Strukturierung der Abläufe im Netzwerk sein, um im Kinderschutz möglichst Hand-in-Hand zu arbeiten, aber auch ein gegenseitiges Kennenlernen und ein Verstehen der Möglichkeiten und Limitationen der einzelnen Netzwerkpartner mit verschiedenen Aufgaben im Prozess des Kinderschutzes.

 

Beteiligte Netzwerkpartner:

- VertreterInnen der Jugendämter

- VertreterInnen der Strafbehörden

- Erziehungsberatungsstellen

- der Kinderschutzbund

- VertreterInnen des Gesundheitswesen (Gesundheitsamt, ÄrztInnen, Kliniken etc.)

- Kreisjugendring

- Kinderschutzteam Kinderklinik Dritter Orden Passau u.a.

 

Netzwerkverantwortliche:

Verena Jansen, Öberärztin an der Kinderklinik Dritter Orden Passau mit dem Zertifikat Kinderschutzmedizin

Ann-Christin Hufen, Sozialpädagogin BA und Fachkraft im Kinderschutz